Hartan Skater GT Testbericht

Skater GT von Hartan

Sportlicher Kinderwagen für jedes Terrain

Der Skater GT Kombikinderwagen von Hartan verfügt über eine einstellbare Federung und ist mit drei sportlichen Rädern ausgestattet. Die Konstruktion ist sportlich ausgelegt und der Hartan ist für jedes Gelände ausreichend ausgestattet. Wie bei vielen Dreiradkinderwagen ist es für ihn jedoch typisch, dass er unter der Bezeichnung Jogger läuft, obwohl er letztlich zum Joggen ungeeignet ist. Im Vergleich zu den oftmals klobigen Mitstreitern, wurde bei diesem Kinderwagen jedoch auf viele sportliche Akzente Wert gelegt.

Sportlich und dennoch alltagstauglich

Hartan Skater GTDreiradkinderwagen werden als besonders sportlich erachtet, wenn sie über große Laufräder, eine hervorragende Federung und einen langen Radstand verfügen. Beim Skater GT von Hartan handelt es sich eher um eine Mischung aus einem Alltagsgefährt und einem Laufkinderwagen. Auf der einen Seite ist er ein Dreiradkinderwagen. Dazu ist er mit einer Federung ausgestattet, die sich auch für das Gelände eignet. Auf der anderen Seite eignen sich seine Klappmaße für einen Transport im Kofferraum (93cm x 58cm x 46cm). Zudem ist er mit dem Schwenkrad wendig genug für den Einsatz in der Stadt. Der Skater GT stellt somit eine optimale Mischung für diejenigen dar, die sich sportlich betätigen wollten und zugleich ein alltagstaugliches Gefährt suchen. Bei letzterem können typische Baby-Jogger mit 20-Zöllern weniger mithalten.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Zuhause auf jedem Gelände

Hartan sunline plusMit diesem Modell ist man auf jedem Gelände gut ausgestattet. Dafür sorgen die Reifen, die Teleskop-Federung und das Fahrwerk. Der Skater GT ist ein All-Terrain-Vehikel, dass sich auf jedem Gelände zurechtfindet. Ganz gleich, ob bei Spaziergängen in der Natur, auf harten, asphaltierten Wegen oder in bergiger Umgebung: mit diesem Kinderwagen ist man überall zu Hause. Zusätzlich bietet er viele Verstelloptionen: der allzeit beliebte höhenverstellbare Schieber liefert den Eltern den nötigen Komfort beim Schieben. Die Sitzeinheiten können umgesetzt werden, um schnell und problemlos die Blickrichtung zu wechseln. Außerdem kann die Rückenlehne bis zur Ruheposition verstellt werden. Untergestelltasche und Utensilientaschen bieten den Eltern genügend Stauraum und mit dem Sichtfenster im Klimaverdeck haben Sie die Kleinen immer im Blickfeld. Mit 16 Kilogramm ist das Modell, als Sportwagen genutzt, jedoch verhältnismäßig schwer.

Mit Babytragetasche auch als Travelsystem nutzbar

Besondere Mobilität versprechen auch die integrierten Adapter, anhand derer eine Auto-Babyschale aufgesteckt werden kann. Kompatibel ist jedoch nicht nur der typische Maxi-Cosi (Cabrio Fix, Cosi Pebble), sondern auch Namen wie HTS Besafe iZi Go, Cybex Aton, Kiddy Evolution Pro oder Römer Baby Safe Plus SHR II können innerhalb kürzester Zeit in ein Travelsystem umgebaut werden.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

zurück zum Kinderwagen Test