Vier gleich große Räder und die Vorteile

Kinderwagen mit vier gleich großen Rädern: Ein Kinderwagen für das Stadt- oder Landleben?

Auf unebenem Terrain lässt sich ein Kinderwagen mit vier gleich großen Rädern leichter schieben und auch das Kind sitzt bequemer. Wer mit dem Kinderwagen hauptsächlich in der Stadt unterwegs ist, ist mit kleinen Schwenkrädern vorne am besten ausgestattet. Denn sie sind wendig und lassen sich einfach lenken.

Der Milano von Bergsteiger: preiswert und leistungsstark

Kinderwagen mit vier gleich großen RädernDas Modell Milano ist eine Überlegung wert. Denn wenn man beim Kauf eines Kinderwagens auf der Suche nach einem Wagen ist, der mit dem Baby bzw. Kind mit wächst. Dieser Kombikinderwagen vom Hersteller Bergsteiger eignet sich für Babys ab Geburt und kann für Kinder bis zum Kindergartenalter genutzt werden. Das Angebot ist gemessen an der guten Leistung durchaus günstig. Jedoch muss man sich bewusst sein, dass man bei dieser Preisklasse auch auf die ein oder andere Kleinigkeit verzichten muss.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Überraschend komfortabel:

In den Bewertungen anderer Kunden wird dieser Kombikinderwagen, mit vier gleich großen Rädern, gelobt. Besonders komfortabel sei der Griff. Dieser kann je nach Größe des Schiebenden individuell verstellt werden. Im Wald und auf dem Land haben laut der Meinung der Kunden die Stoßdämpferfederung und die großen, mit Luft gefüllten Reifen für ein super Fahrvermögen gesorgt. Die verschiedenen Sitzeinheiten könne man mit dem Adapter problemlos austauschen. Und dies ohne dass etwas quietscht oder wackelt. Positiv bewertet wurden außerdem die gute Qualität in jeder Beziehung, das vielfältige Zubehör, zu dem selbst eine Luftpumpe zählt, und das einfache Manövrieren.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Ausstattung:

Das Grundgerüst dieses Travelsystems, mit vier gleich großen Rädern, ist ein fahrbares Alugestell. Man kann es mit einem Autositz nutzen, der für Babys bis 13 kg geeignet ist. Dazu braucht manGrundgerüst lediglich einen Adapter, der in der Lieferung inklusive ist. Oder man nutzt den Sportsitz für Kinder, die bereits selbstständig sitzen können. Für ein Baby ab Geburt gibt es eine Softtragetasche. Der erwähnte Autositz ist mit einem Fußsack und einem Sonnenschutz für die Kleinen ausgestattet und hat eine amtliche Zulassung nach der gültigen ECE-Norm R-44/04.

Der Einkaufskorb ist groß und gut zugänglich und somit eine super Hilfe beim einkaufen. Damit sowohl die Kinder als auch die Eltern Freude an jedem Ausflug haben, sorgen die vier großen Lufträder für eine gute Federung und einen tollen Fahrkomfort.

Meinung anderer Kunden:

Man bekommt bei den Bewertungen anderer schnell eine Übersicht über die Vor- und Nachteile dieses Bergsteiger Kinderwagens. Positiv bewertet wird meist die super Ausstattung mit Moskitonetz, Softtragetasche, Wickeltasche, Autositz und Regencover zu einem verhältnismäßig guten Preis. Bemängelt wird jedoch das ein oder andere Detail. Die Anleitung sei etwas verbesserungswürdig. Außerdem dürfe die Matratze der Tragetasche etwas dicker sein. Zudem rieche sie unangenehm nach chemischen Stoffen. Wer sich ein vielseitig einsetzbares Produkt wünsche, sei beim Milano kaum an der besten Adresse. Da man sich u.a. von den Rädern im beengten Stadtleben ein wendigeres Fahrvermögen wünschen könnte.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Marken wie Hartan, Hauck, Teutonia, ABC Design, Maxi Cosi, Quinny, Peg Perego, Baby Walz, Emmaljunga, Knorr Baby, TFK usw. haben auch 2016 viele Produkte im Angebot. Egal ob man einen Jogger, klassischen Kinderwagen, Sportwagen, Kombi Kinderwagen, Geschwisterkinderwagen, Buggy oder eine Babyschale kaufen möchte, ein Vergleich lohnt sich immer. Denn die Produkte unterscheiden sich in mehreren Kategorien, wie Design, Preis, Farbe (z.B. black), Ausstattung (z.B. Regenschutz, Verdeck, Schwenkräder, Luftreifen) sowie die Qualität. Sind große Räder Gelände tauglich?

Bei Fragen kann man z.B. direkt mit einem Shop per mail Kontakt aufnehmen oder sich in Foren austauschen. Es lohnt sich mit Sicherheit, bereits während der Schwangerschaft Informationen einzuholen. Zudem sollten sich Eltern mit dieser enormen Auswahl an Artikel beschäftigen. Um Informationen zu sammeln, kann man sich z.B. für einen Newsletter anmelden. Hilfreich ist auch, einen Beitrag sowie Tipps anderer zu lesen. Hauptsache die Familie ist am Ende mit dem Kauf zufrieden.

zurück zum Vergleich