Der Testsieger für das Gelände

Ein Kinderwagen für das Gelände

kinderwagen-draussenGroße und feststellbare Vorderräder sind vorteilhaft, wenn mit dem Kinderwagen das Gelände erkundet wird. In der Stadt sind schwenkbare Räder von Vorteil. Mit dem kleinen Wendekreis sind die Erfordernisse in der City besser zu bewältigen.

Schmaler gebaut und wendig muss so ein Wagen sein. Fahrstühle, Nahverkehr und Gassen im Supermarkt sind ein große Herausforderung beim Fahren. Es hat sich leider herausgestellt, dass bei den billigen Kinderwagen die Qualität sehr leidet und die schwenkbaren Räder nicht gut funktionieren. Sie stellen sich quer und erschweren die Fahrt.

*Zum Kinderwagen für das Gelände: Baby Jogger*

Quinny Speedi-Set Travelsystem: Leichtes Multitalent für unterwegs

Kinderwagen für das GeländeDer 2-in-1 Kombikinderwagen – Travelsystem Speedi für das Gelände, ist ein Sportwagen mit 3 Rädern. Ein Sportwagenaufsatz und eine Babyschale, bevorzugt in modischem Design in der Farbe schwarz, aus super leichtem Aluminium das Fahrgestell, bilden das Ensemble. Der Jogger kann zusammengeklappt im Auto transportiert werden. Für Familien, die viel mit Babys oder Kleinkind unterwegs sind, ein großer Vorteil.

Komfortabler Sitz mit verstellbarer Rückenlehne

Ein Kombi ist die richtige Wahl, wenn man gern alles beisammen hat und alles optisch aufeinander abgestimmt sein soll. Die Kleinen wachsen sehr schnell, besonders in den ersten Monaten. Der Kinderwagenaufsatz ist rasch zu kurz und schon wird der Sportwagenaufsatz gebraucht. Sobald die Kinder richtig sitzen können, ist der ultra leichte Qinny-Speedi Sportwagen im Einsatz. Der Wagen wächst mit und wird den wachsenden Anforderungen gerecht. Bis zum 3. Lebensjahr kann das System genutzt werden.

In jeder Umgebung richtig wendig und robust für Sport

Die Wendigkeit erreicht der Jogger durch das schwenkbare und um 360° drehbare Vorderrad, das auch feststellbar ist. Die Geländetauglichkeit wird beworben, die durchIn jeder Umgebung richtig wendig und robust Luftbereifung vorn Ø25 cm und hinten je 29 cm Ø erreicht wird. Unebene Waldwege stellen für ihn kein Hindernis dar. Eine leichte Feststellbremse, eine verstellbare Fußstütze, ein in der Höhe verstellbarer Schiebegriff und ein großer Korb im Fahrgestell, der in der Größe verstellbar ist, gehören zur Ausstattung.

Relevant für die Sicherheit ist ein gepolsterter 5 Punkt Sicherheitsgurt, der das Kind gut hält. Des Weiteren gehört das Sonnen- und das Regenverdeck zum Schutz vor Schlechtwetter beim Spaziergang zur Ausstattung. Dazu ist auch ein Clip für einen Sonnenschirm, der nach gekauft werden kann, am Rahmen angebracht. Die Bezugsstoffe sind aus 100% Polyester, leicht zu reinigen und belastbar. Die Maße für den Buggy sind aufgestellt: 105 x 65 x 102 cm und das Klappmaß ist: 30,5 x 53,5 x 85,5 cm. Prima geeignet, so im Kofferraum eines Autos transportiert zu werden. Zusammengeklappt kann der Speedi auch aufrecht abgestellt werden. So ist er immer Platz sparend zu verstauen.

*Zum Kinderwagen für das Gelände: Baby Jogger*

Komfortable Sicherheit bei wenig Platzbedarf

Modelle mit einzelnen Vorderrädern sind ab und zu schwer im Handling. Besonders bei Bordsteinkanten und sehr unebenem Untergrund, z. B. Baumwurzeln. Besser ist es, dort den Wagen um zu drehen und dann anzuheben oder mit 4 Rädern. Schade ist auch, dass der Sitz nicht in beiden Fahrtrichtungen montiert werden kann.

In diversen Foren für Eltern mit Kleinkindern kann man sich durch die Kommentare und Informationen klicken, die darauf hinweisen, dass sie ihre Kinder immer im Blick haben möchten, um jeder Zeit eingreifen zu können. Das Sicherheitsempfinden ist sehr hoch.

Dieses Speedi Set macht jedenfalls auf sich aufmerksam und wird gerade die Eltern, die viel unterwegs sind, ansprechen. Der zusammen faltbare, kleine platzsparende Kombiwagen wird wegen seines Komforts, der Sicherheit und leichter Handhabung wegen seine Fans haben. Aktuell bei Babywalz im Angebot für 330 Euro.

Für das Gelände mit Handbremse – der Nutzen der sportlichen Wagen

Jogger mit HandbremseDer große Vorteil dieses Kinderwagens ist die Handbremse. So sind Sie im Gelände oder in der Stadt immer auf der sicheren Seite. Eltern, die gern überall hin ihr Baby mitnehmen, in der Natur unterwegs sind, immer an der frischen Luft und im Wald, sind mit dem Jogger und Tragetasche oder Sportkinderwagen sehr gut bedient. Die Bezeichnungen können allerdings für Verwirrung sorgen.

Sportwagen sind mit Aufsätzen für sitzende Kinder ausgestattet. Dafür sind diese Wagen robust gebaut. Der Aufsatz ist meist nur in eine Fahrtrichtung montiert. Außerdem ist er sehr gut gefedert und dadurch mit viel Komfort ausgestattet. Das ist ein Vorteil gegenüber dem Buggy. So wird der Spaziergang auf allen Untergründen komfortabel für Eltern und Kind.

*Zum Kinderwagen für das Gelände: Baby Jogger*

Vor – und Nachteile im Kinderwagen Test

Beim klassischen Sportkinderwagen ist der Vorteil in der hervor ragenden Federung zu sehen und seine auch durch das höhere Gewicht bestehende Standfestigkeit. Alle Bodenbeschaffenheiten sind gut zu meistern und machen kein Problem. Als Kombiwagen gekauft, ist der Wagen von der Geburt bis zum 3. Lebensjahr im Einsatz. Nur sein Gewicht und die unhandliche Form nach dem zusammenklappen sind durch stärkere Streben etwas hinderlich.

Für Reisegepäck ist er zu sperrig und braucht mehr Platz. Mit dem Jogger sind diese Probleme nicht zu erwarten. Sie sind auch gut im Gelände, leicht und prima zu verstauen.

Beliebte Marken wie Maxi Cosi und ABC haben in Tests 2014, 2015 und 2016 gute Ergebnisse mit den besten Modellen erzielt. Stiftung Warentest hat auf Schadstoffe 2014 zuletzt geprüft. Beim Klicken durch die Newsletter gibt es Informationen zum Datenschutz, Testsieger und die Themen wie Schwangerschaft, die im Alltag recht hilfreich sind.

*Zum Kinderwagen für das Gelände: Baby Jogger*

zurück zum Kinderwagen Test