Großen Räder für großen Komfort

Kinderwagen mit großen Rädern im Test

Kinderwagen mit großen RädernDie Kinderwagen mit großen Rädern verschwanden in den vergangenen Jahren fast komplett. Früher in den 20er und 30er Jahren und auch teilweise in den späteren Jahrzehnten waren diese Kinderwagen ein übliches Bild auf Deutschlands Straßen und somit nichts Besonderes.
Gerade wenn man das erste Mal Mutter geworden ist und ein Baby bekommen hat, will man bei dem Baby von Anfang an alles richtig und gut machen. Man hat sich dann bestimmt schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob große Räder bei einem Kinderwagen wirklich besser sind als die Kinderwagen mit kleinen.

*Zur Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Bester Komfort: Mit 4 gleich großen Rädern

Man sieht sie nun in letzter Zeit wieder vermehrt. Sie sind auch bekannt als Nostalgische Kinderwagen. Man hört sogar, dass diese besser für das Kind sein sollen, als die normalen Kinderwagen mit Kleinen. Aber ist das wirklich so? Wir möchten diese Frage beantworten und auch ein paar Vorteile aufzeigen, die ein Kinderwagen mit großen Rädern mit sich bringt.

Sollte man sich einen Kinderwagen mit großen Rädern kaufen oder nicht?

Die Vorteile von größeren Rädern überwiegen die geringen Nachteile. Vorteile sind z.B. mehr Sicherheit und Fahrkomfort für das Kind und die maximale Alltagstauglichkeit. Der Nachteil wäre eine komplizierte Verstauung in kleinen Autos.
Wenn man also wirklich mit dem Gedanken gespielt hat, sich einen Buggy oder Kinderwagen mit größeren Rädern zu kaufen, dann ist das eine gute Entscheidung und es gibt nichts entgegenzusetzen. Aber trotzdem sollte man sich vor dem Kauf informieren, ob der Kinderwagen mit großen Reifen auch in den eigenen Kofferraum passt, wenn man den Kinderwagen öfters transportieren muss.

Unser Testsieger mit großen Rädern:

Die Vorteile

Sicherheit und Qualität

Die Weg- und Straßenverhältnisse waren früher vielerorts nicht so gut ausgebaut wie heute. Somit brachte es viele Vorteile, wenn der Kinderwagen oder Buggy mit größeren Reifen ausgestattet war. Deswegen hatten in der Vergangenheit nicht ohne Grund einige Kinderwagen große Räder. Auch heute sind die Vorteile in etwas abgewandelter Form noch aktuell.

Kinderwagen mit großen Reifen haben meist eine bessere Federung als Kinderwagen mit normalen kleinen Rollen. Ein Kinderwagen mit größeren Rollen bringt dich und das Baby so ruckelfrei wie möglich und sicher durch den Alltag. Die Bewegungen werden optimal ab gefedert, egal über welche Hindernisse und Hübbelchen man mit dem Kind fährt.
Wenn es darum geht, Hindernisse wie z.B. Bordsteinkanten zu erklimmen, sind große Rollen immer ein Vorteil.

Weniger Kraftaufwand als bei einem Kinderwagen mit kleinen Rädern

Man kann den Wagen problemlos und bequem über Kanten und Steigungen fahren, wenn der Kinderwagen größere Räder hat und es bedarf natürlich auch weniger Kraftaufwand, als bei einem Kinderwagen mit kleinen Reifen. Wenn man sich für einen modernen Kinderwagen mit großen Rollen entscheidet, dann bringt dieser dich und das Baby optimal durch den Alltag.
Selbst auf Untergrund wie Kies oder Sand wird das Baby weiter tief schlafen können. Auch Ausflüge ins Grüne sind mit einem Kinderwagen mit größeren Rädern kein Problem. Der Kinderwagen ermöglicht viel entspanntere Spaziergänge, da die großen Rollen viel sanfter und geschmeidiger über Wiesen und Felder gleiten.
Große Räder sorgen für ein leicht gängigeres und einfacheres Rollen des Wagens. So ist es auch viel entspannter, den Kinderwagen zu schieben. Somit haben die großen Reifen auch in Sachen Fahrkomfort einige spürbare Vorteile.

*Zur Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Die Nachteile

Natürlich gibt es hier auch Nachteile. Große Räder schlagen sich auch auf das Gewicht nieder. Das Eigengewicht ist oft höher bei Kinderwagen mit größeren Rädern. Allerdings dürfte sich dies nur beim Transport bemerkbar machen.
Viele Kinderwagen sind beim Transport sperriger. Es kann somit in kleinen Autos zu Problemen kommen, wenn man den Kinderwagen mal im Auto transportieren muss. Auch sind Kinderwagen mit großen Rädern im zusammengeklappten Zustand oft größer als die Kinderwagen mit kleinen Rädern.

Bergsteiger Venedig Kombi-Kinderwagen – Das klassische Multitalent

Das klassische Multitalent
Der Bergsteiger Kinderwagen mit der schönen Namensgebung Venedig hat viele Kaufrezensionen die wie Fahrberichte mit Unterhaltungs- und Informationswert geschrieben sind und somit beinahe auch völlig Unbeteiligte fast zum Zugreifen verleiten. Liegt es an der Besonderheit dieses Produkts oder vielleicht an der besonderen Käufergruppe? Die Kundschaft nimmt aber trotzdem recht unverhohlen auch Nachteile in den Blick.

Günstiger Klassik-Kinderwagen

Zurzeit bekommt man den Bergsteiger Kombikinderwagen für nur ca. 450 Euro z.B. bei Amazon statt mehr als das Doppelte zu zahlen. Man erhält somit einen echten Flaneur zwischen Retro und Moderne. Die Räder sind nicht Pannen anfällig, haben ein komfortables Abrollverhalten auf allen Untergründen und sind leichter. Der Bergsteiger Kombikinderwagen ist also ein typisches Qualitätsprodukt mit klarer Abgrenzung zur Masse. Z.B. zu Kunststoffwagen einerseits und andererseits zu den Retro-Wagen mit teils sehr hohen Anschaffungspreisen.

*Zur Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Moderne Funktionsteile

BabywanneDie Babywanne ist wie bei modernen Kombikinderwagen abnehmbar und kann auch als Tragetasche verwendet werden. Der Sportsitz ist in beide Sitzrichtungen einstellbar und der Griff lässt sich in der Höhe verstellen und das Rückenteil in der Neigung. Dies kann sogar in Stufen und stabil eingestellt werden. Somit ist das Besondere an dem Bergsteiger wie er die Brücke zur Moderne schlägt und auf diese will man auch ungern verzichten.
So ein Kinderwagen definiert sich auch eher über den emotionalen Wert des Elternseins und nicht über Klappfunktionen und Klappmaße oder Einhandmechanik. Die Luftreifen in Weißwandoptik, der belastbare Untergestellkorb aus Metall und die Chromfelgen üben auf die Eltern eher eine sinnliche Funktion aus.

Klassik gegen Moderne

Die großen Räder des KinderwagensBei den Nachteilen des Kinderwagens handelt es sich allerdings nicht um einen Fehler des Produktes selbst. Dies wäre auch sehr verwunderlich bei einem Top-Hersteller wie Bergsteiger. Der Kombikinderwagen im Retro-Stil ist einfach nur sperrig und schwer. Trotz seiner Klappfunktion ist dieser nichts für kleinere Kofferräume. Er ist eben einfach das, was alle Wagen der alten Zeit sind. Es erfordert auch viel Kraftaufwand bei Wendemanövern, weil die Räder auch nicht schwenkbar sind. Ein erfreuliches Design mit Weißwandreifen ist aber die Mühe auch wert. Die Räder mit 42 cm Durchmesser sind Referenz an die Eltern, die nach Alternativen zu den Outdoor- und Lifestyleprodukten suchen.

Bester Kombikinderwagen mit großen Rädern:

zurück zum Kinderwagen Test