Kinderwagen mit Schwenkrädern im Test

Ist ein Kinderwagen mit Schwenkrädern das bessere System?

Kinderwagen mit Schwenkrädern
Kinderwagen mit Schwenkrädern: Quinny Zapp

Wenn man sich einen Kinderwagen kaufen will, stellt sich auch die Frage: ein Kinderwagen mit Schwenkrädern oder nicht? Oder vielleicht doch besser feststehende Räder?

Wenn man sich zum ersten Mal einen Kinderwagen kauft, dann ist man wahrscheinlich verunsichert, welches Modell für dein Baby und dich am geeignetsten ist.

Für wen sich ein Kinderwagen mit Schwenkrädern oder einer mit feststehenden Rädern eignet, haben wir hier mal festgehalten.

Kinderwagen mit festen Rädern im Test

Wenn man auf dem Land wohnt und mit dem Kinderwagen viel auf unwegsamem Gelände z.B. Kopfsteinpflaster oder Feldwegen unterwegs ist, dann eignet sich ein Kinderwagen mit Schwenkrädern nicht so gut.

*Zum Kinderwagen mit Schwenkräder: Quinny Zapp*

Welches Modell für das Gelände und den Winter?

Quinny rot2Klare Vorteile haben hier die Kinderwagen mit feststehenden und großen Luftreifen. So ein Kinderwagen ist einerseits viel bequemer für das Kind, da die Stöße besser abgefedert werden. Andererseits lässt sich so ein Kinderwagen auf unwegsamen Untergründen leichter bewegen. Wenn Sie jedoch eher in der Stadt und sportlich unterwegs sind, dann führt kein Weg an Schwenkrädern vorbei!

Unsere Empfehlung mit Schwenkbaren Rädern: Quinny Zapp

Ein Handlingwunder – Kinderwagen mit Schwenkrädern und Schwenkschieber

Wenn man in der Stadt wQuinny rotohnt und viel auf festen Wegen unterwegs ist, dann eignet sich ein Kinderwagen mit Schwenkrädern und Schwenkschieber gut.

Ein Kinderwagen mit schwenkbaren Rädern lässt sich auch bequem mit nur einer Hand lenken und bewegen. Auch in engen Läden ist das gut. Somit ist das ein weiterer Vorteil wenn man z.B. mit dem Kinderwagen zum Einkaufen geht.

Unterwegs in der Stadt und auf dem Land

Wenn man viel auf dem Land und auch viel in der Stadt unterwegs ist, braucht der Kinderwagen Schwenkräder für die Stadt und feststehende Räder für das Land. Aber auch hierfür gibt es natürlich eine Lösung.
Es gibt auch Modelle mit feststellbaren Schwenkrädern oder man kann die Achse austauschen.

*Zum Kinderwagen mit Schwenkräder: Quinny Zapp*

Ein Kinderwagen Modell mit feststellbaren Schwenkrädern

Der Quinny Zapp Xtra Travelsystem mit Liegeposition ist ein Modell mit feststellbaren Schwenkrädern. Er ist mit seiner innovativen Technik ein treuer Wegbegleiter für Eltern und Baby und ist ein Blickfang auf der Straße. Die vorderen Räder des Quinny Zapp Xtra Kinderwagens kann man feststellen. Das ist ein großer Vorteil.

Der Quinny Zapp:

Mit nur 70 x 25 x 29 cm gehört er zusammengelegt zu den kleinsten Vertretern seiner Zunft. Das Modell ist ein extrem wendiger Begleiter z.B. für Einkaufstouren. Bei all dem Schönen wurde aber leider vom Hersteller die Liegefläche vergessen.

Nicht viel mehr als ein handelsübliches Lineal

Der Kinderwagen hat aber noch weitere Vorteile. Er ist mithilfe einer Babyschale, die man separat erhalQuinny zusammengeklapptten kann, im Handumdrehen zum Travelsystem ausgebaut dank seines integrierten Adapters.
Unterwegs hat er aber seine größten Stärken, denn mit seinen 25 x 29 cm im zusammengelegten Zustand ist er sogar kleiner als ein handelsübliches Lineal. Mit seinen gerade mal 6 Kilo ist er noch dazu besonders leicht. Ein weiterer Vorteil ist der Einkaufskorb für max. 5 kg, ein Sonnenschirm-Clip und ein Regen- und Sonnenverdeck.

*Zum Kinderwagen mit Schwenkräder: Quinny Zapp*

Leider nichts für längere Touren

Leider gibt es trotz gelungenem Design und den Traummaßen nur eine Position der Rückenlehne beim Zapp Kinderwagen. Ihm fehlt damit bedauerlicherweise ein wichtiges Basiskriterium, was man auch in vielen Kommentaren im Internet lesen kann. Sogar günstigere Buggys haben damit offenbar kaum Probleme. Bei längeren Shoppingtouren ist das ein Nachteil und auch bei jüngeren Kindern, die schneller müde werden. Leider können auch die genannten Komfortzugaben und der gut gepolsterte Fünf-Punkt-Gurt die Nachteile kaum ausgleichen.

Gefederte Luftkammerräder

Quinny Zapp XtraWenn Eltern mobil und aktiv sind oder vielleicht das Leben in der Stadt dem Leben auf dem Land vorziehen, sind klappbare Kinderwagen sehr praktisch. Wenn man aber einen Kinderwagen sucht, der sich in der Stadt genauso gut fahren lässt wie im Gelände, dann hat man mit dem Quinny Zapp Kinderwagen sicherlich seine Freude.
Der Quinny Zapp hat eine gute Bereifung. Der Kinderwagen hat drei gefederte Luftkammerreifen. Ein Doppelrad vorne und zwei hinten. Das Doppelrad ist um 360 Grad schwenkbar. Es verleiht damit dem Wagen eine geschmeidige Wendigkeit. Dies verschafft besonders in der Stadt, in engen Hausfluren oder beim Einkaufen einen klaren Vorteil. Wenn man das Vorderrad arretiert, dann lässt sich der Quinny Zapp auch auf Schotter- und Waldwegen und auf Kopfsteinpflaster leicht manövrieren.

Das Fazit – Schwenkräder oder nicht?

Wer Interesse an dem Quinny Zapp Kinderwagen hat, kann ihn bei Amazon bereits für günstige 149 Euro erhalten. Am besten geeignet ist der Kinderwagen für kürzere und sportliche Touren. Hier beweist er seine volle Stärke!

zurück zum Kinderwagen Test