Emmaljunga Kinderwagen Test

Wir haben die besten Modelle für Sie getestet – Unseren Testsieger finden Sie am Ende der Seite

Seit fast neunzig Jahren kann der Hersteller Emmaljunga mit seinen Kinderwagen, Eltern für sich begeistern. Die Kunden lieben an dem Hersteller laut dem Testbericht vor allem die große Auswahl an Kinderwagen, sowie das vielseitige und nützliche Zubehör. Emmaljunga produziert Kinderwagen, die für Wind und Wetter, sowie für die Stadt oder den Outdoorbereich geeignet sind.

Bei einem guten Preisleistungsverhältnis bekommt man hier Kinderwagen, die zum Teil mit beweglichen Rädern und Teilen ausgestattet sind und sich im Bezug auf Funktionalität von der breiten Masse abheben.

*Zur Empfehlung 2017: Bergsteiger Venedig*

Der Mondial Kinderwagen von Emmaljunga

Emmaljunga Mondial Kinderwagen TestDer Hersteller Emmaljunga ist einer der wenigen Hersteller, die keine teuren, sondern dafür richtig gute und hochwertige Kinderwagen herstellen. Die Produktion findet dabei in den eigenen Werkshallen statt und guter Qualität kann man sich hier sicher sein.

Nicht nur im Heimatland Schweden ist der Hersteller äußerst beliebt, auch in Deutschland sind die Produkte des Herstellers schon lange etabliert.

Die Modelle sind unter anderem im Fachhandel als auch bei mehreren Online Shops wie Amazon zu bekommen, auch wenn die Auswahl hier mitunter eingeschränkt sein kann. Der Mondial ist ein Klassiker, der schon seit mehreren Jahrzehnten von Eltern auf der ganzen Welt bevorzugt gekauft wird.

Schon ab der Geburt vom Baby einsetzbar – vielseitig!

Der Mondial Kinderwagen ist ein Modell, welches überaus vielseitig einsetzbar ist. Und wenn man es wünscht, dann begleitet der Kinderwagen Buggy, Eltern und Kinder über einen relativ langen Zeitraum.

Mit einer passenden Babywanne aus dem Zubehör kann der Kinderwagen in einen Erstlingskinderwagen umgebaut werden und ist dann direkt ab der Geburt nutzbar. Der wandlungsfähige Sportkinderwagen ist ohne spezielle Aufsätze für Kinder ab dem Sitzalter geeignet, lässt sich jedoch, wie gesagt, perfekt erweitern.

Auf den Kinderwagen kann man auch eine Autobabyschale First Claas 0+ Base aufsetzen und so wird der Kinderwagen zum praktischen Travelsystem. Man muss das Kind dann nicht bei jeder Fahrt aus dem Kinderwagen nehmen und in den Autositz setzen. Das Kind kann mit Schale direkt in das Auto gesetzt werden.

*Zur Empfehlung 2017: Bergsteiger Venedig*

Auch für unterschiedliche Familiensituationen geeignet

Der Mondial ist auch der perfekte Kinderwagen, wenn man die Familienplanung noch nicht abgeschlossen hat. Kündigt sich dann nämlich ein weiteres Kind an, dann kann man einfach einen Geschwisteraufsatz verwenden und dann wird der Kinderwagen zum Zwillingskinderwagen, bzw. zum Geschwisterkinderwagen.

Im Basispaket sind die Extras wie Quadrolift, Hardlift, Geschwistersitz, Autositz oder City Wanne natürlich nicht enthalten, doch wenn man eine maßgeschneiderte Lösung wünscht ist der Mondial von Emmaljunga die perfekte Option. Man sucht sich aus den einzelnen Komponenten einfach das aus, was man haben möchte und bezahlt letztendlich auch nur das.

Allroundtalent

Im Test gefiel außerdem die Kompaktheit, mit Abmessungen von nur 91 cm x 59 cm x 51 cm ist der Kinderwagen zusammengeklappt sehr klein und durch das leichte Gewicht von nur 13 Kg mit Sportsatzaufsatz, wird der Komfort zusätzlich erweitert. Die Lufträder sind groß, richten sich jedoch nicht selbst aus, auf unebenem Terrain und bei längeren Spaziergängen ist man damit aber trotzdem immer gut und sicher unterwegs.

Die Rückenlehne des Kinderwagens kann mehrfach verstellt werden und passt sich so immer optimal an die Bedürfnisse des Kindes an. Die Schale kann entweder in Fahrtrichtung zeigen oder auch zu den Schiebern hingedreht werden und da der Schiebegriff des Kinderwagens abknickbar ist, kann die Höhe bequem verstellt werden.

Unter dem Sitz befindet sich ein Einkaufskorb, der robust und praktisch ist und durch die starke Bremse steht der Kinderwagen immer sicher. Das Verdeck vom Kinderwagen ist teilbar und man bekommt hier große Qualität für einen angemessenen Preis.

*Zur Empfehlung 2017: Bergsteiger Venedig*

Der Emmaljunga City Cross Kinderwagen

Der City Cross ist ein sportlicher Kinderwagen, der trotz seines leichten Gewichts außerordentlich robust und stadttauglich ist. Emmaljunga scheint so sein solides Grundkonzept ohne große Anstrengungen auf einen sehr leichten und flexiblen Stadtkinderwagen auszuweiten. Er ähnelt dem Scooter S, der aber im Stadteinsatz aufgrund seiner schwenkbaren Räder noch besser geeignet ist.

Geräumig und gemütlich

Wenn man sich für einen Kinderwagen von Emmaljunga entscheidet, dann weiß man meist das geräumige Platzangebot und den großen Komfort zu schätzen. Darauf hat der schwedische Hersteller sein Augenmerk auch ganz besonders gelegt. Bei den verschiedenen Kinderwagentests landet der Hersteller mit seinen Kinderwagen mit großen Babywannen fast immer auf den ersten Plätzen oder ist der Testsieger.

Auch der City Cross stellt hier keine Ausnahme dar. Auch wenn er eher als leichter Stadtbegleiter und Begleiter für die Reise gedacht ist, ist er trotzdem sehr passabel ausgestattet. So schlägt sich der Kinderwagen beispielsweise auch im Gelände recht gut, die Sitzgröße ist angemessen und die Rückenlehen kann komplett flach eingestellt werden. Das große Verdeck ist ein weiterer Pluspunkt, den der Kinderwagen für sich verbuchen kann.

*Zur Empfehlung 2017: Bergsteiger Venedig*

Stabil und trotzdem leicht

Das Fahrgestell des Kinderwagens ist aus Leichtgewichtsstahl gefertigt und an der Stabilität lassen sich keine Nachteile finden. Der Kinderwagen richtet sich an Kinder im Sitzalter. Darüber hinaus bietet das Unternehmen für die noch jüngeren Babys Sitzverkleinerer an.

Der Kinderwagen wird durch die Leichträder ergänzt und auch beim Faltmodus kann der Kinderwagen im Test überzeugen. Wenn der Kinderwagen zusammengefaltet wird, hat er nur noch sehr geringe Abmessungen von 88 cm x 53 cm x 52 cm, womit er auch in den Kofferraum eines Kleinwagens passt. Der wirklich sehr leichte Kinderwagen bringt nur ein Gewicht von gut zehn Kilogramm auf die Waage.

Für alle Untergründe

Von Emmaljunga wird das Fahrwerk als universell und für jeden Untergrund beworben. Die Räder sind vergleichsweise groß und trotzdem leicht und genau diese sprechen auch für die universelle Einsetzbarkeit. Gleichzeitig sind die Räder auch der markanteste Unterschied zum City Cross.

Durch die größeren und starren Räder fehlt beim City Cross der kleine Wendekreis, sowie er bei Sportkinderwagen mit kleinen Schwenkrädern zu finden ist. Seine große Stärke entfaltet der City Cross dann aber im Gelände oder bei Holperwegen, Bordsteinkanten oder Stufen. Ebenso sind Schnee und Matsch für den City Cross kein Problem.

Der Kinderwagen ist bei Amazon derzeit für etwa 280,00 Euro zu bekommen und besonders Natur liebende Eltern werden den Kinderwagen zu schätzen wissen.

*Zur Empfehlung 2017: Bergsteiger Venedig*

Die Kinderwagen von Emmaljunga – umweltbewusst und komfortabel

Emmaljunga TragetascheBei Emmaljunga kennt man sich in Kinderwagendingen aus, was auch das große Augenmerk auf Sicherheit, Funktionalität und Komfort beweist. Der Hersteller geht hier keinerlei Kompromisse ein und verwendet nur beste Materialien.

Das ist auch der Grund warum man einen Emmaljunga Kinderwagen auch ohne Bedenken aus zweiter Hand kaufen kann. An der Qualität der Kinderwagen ist auch in zweiter Generation nichts zu bemängeln. Die Teile der Kinderwagen verschleißen nur sehr wenig, was vielleicht auch daran liegt, weil man bei Emmaljunga ohne große Schnörkel im Design auskommt.

Bei Emmaljunga hat jedes Designfeature auch eine Funktion, denn das Gewicht der Kinderwagen soll ja möglichst gering sein. Überflüssige Details wirken sich darüber hinaus in der Regel auch negativ auf den Komfort und die Sicherheit der Kinderwagen aus. Bei Emmaljunga achtet man auch auf den Umweltschutz und produziert seine Kinderwagen nachhaltig.

Der Hersteller hat deshalb auch das Siegel einer energieeffizienten Fabrik bekommen und wenn man Wert auf Sachen Umweltschutz legt, dann sollte ein Emmaljunga Kinderwagen eine gute Wahl sein. Die Produkte von Emmaljunga werden des Weiteren alle in Europa produziert, was zusätzlich Energie beim Transport spart. Schweden ist nun einmal näher als Asien!

Kinderwagen und Buggy für das Baby oder das Kleinkind

In diesem Test wurden die Kinderwagen von Emmaljunga ganz genau geprüft, denn einige Modelle werden bereits für Neugeborene angeboten, bei denen besondere Schutzmaßnahmen gelten.

Besonders schön ist bei dem Hersteller die große Farbauswahl, aus optischen Gesichtspunkten heraus betrachtet, sollte also jeder mit Emmaljunga Kinderwagen glücklich werden. Die zahlreichen Sicherheitsfeatures und der große Komfort sind natürlich weitere Argumente, die für einen solchen Kinderwagen sprechen.

*Zur Empfehlung 2017: Bergsteiger Venedig*

In den Modellen stecken fast neunzig Jahre Entwicklung, was sich auch bei den pflegeleichten und Wasser abweisenden Stoffen bemerkbar macht. Für die Sicherheit, vor allem in der dunkleren Jahreszeit, wurden an den Seiten Reflektorbänder angebracht, so ist der Kinderwagen auch im Dunkeln gut zu sehen.

Die Räder des Kinderwagens sind mit Schutzblechen versehen und auch wenn man im Regen oder Matsch unterwegs ist, braucht man nicht zu befürchten schmutzig zu werden. Das schützt darüber hinaus nicht nur die Kleidung der Eltern, sondern auch der Kinderwagen an sich bleibt sauber.

Stabiler Rahmen des Nitro City

Eine Neuerung ist auch der Safe Frame, der im Kinderwagen Testbericht sehr positiv hervorgehoben wurde. Hierbei handelt es sich um einen Kopfschutz, der dem Kind zusätzlichen Schutz bietet. Der Kopfschutz ist ein Rahmen aus Metall, der in die Rückenlehne des Sportwagenaufsatzes integriert wurde.

So eine Vorrichtung ist äußerst selten und Emmaljunga hat sich hier etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wenn die Rückenlehne in die Liegeposition heruntergeklappt wird, dann wird der Schutzbügel automatisch aktiviert.

In der Praxis konnten auch die weiteren Produktdetails überzeugen: Das geräumige Verdeck; der belüftete und isolierende Wannenboden; die kugelgelagerten Räder; die schwenkbaren Vorderräder und der höhenverstellbare Schieber.

Viele Features für die Sicherheit

Im Test zeigte sich sehr schnell, dass Emmaljunga an jedes noch so kleine Sicherheitsdetail zum Schutz des Kindes gedacht hat. Im Kinderwagen gibt es beispielsweise einen Newtonhaken, der bei den Schwenkschiebergestellen für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Die Liegewannen verfügen über ein Easy Fix Befestigungssystem. Des Weiteren lassen sich die Sitzaufsätze und die Travel System Adapter einfach bedienen und sind überaus solide. Auch viele Erfahrungsberichte bestätigen das. Die Kinderwagen sind darüber hinaus mit High Pro Stoßdämpfern ausgestattet, die das Baby und Kind während der Fahrt vor größeren Erschütterungen schützen.

Ersatzteile kann man bei Emmaljunga übrigens auch im Set kaufen und so hat man die Möglichkeit den Kinderwagen günstig zu reparieren, falls wirklich etwas kaputt gehen sollte. Diese Möglichkeit ist auch sehr sinnvoll, wenn man sich einen gebrauchten Kinderwagen von Emmaljunga anschafft. Beim Preisvergleich hat der Hersteller die Nase ebenfalls meist weit vorne und einem Kauf steht nichts im Wege.

*Zur Empfehlung 2017: Bergsteiger Venedig*

Homepage von Emmaljunga

zurück zum Kinderwagen Test