Kombikinderwagen Test 2016

Kombikinderwagen Test 2017 – Checkliste

Wir haben die besten Modelle für Sie gefunden – Wir empfehlen unseren Testsieger – den Testbericht finden Sie weiter unten

Kombikinderwagen Test
Bester Kombikinderwagen Test: Bergsteiger Capri

Viele Hersteller preisen ihren Kinderwagen als den besten an. Jedes Modell hat andere Vorzüge. Unterschiedliche Farben, Designs und viele Funktionen wollen im Test 2016 miteinander verglichen werden und der beste Kinderwagen für den eigenen Bedarf soll ausgewählt werden.

Nur wie orientieren? Eltern legen Wert auf Qualität und Sicherheit, die auch bezahlbar ist. Die Mama möchte den Kinderwagen vor allem praktisch.  Der Papa will sehr gern flott und sportlich unterwegs sein. Und dann soll das Transportmittel beiden gefallen. Eltern können des geeigneten Kinderwagen aus einem großen Angebot auswählen.

Wenn das Baby sich ankündigt, ist die Freude groß und dann gibt es einiges zu besorgen und zu organisieren. Bei der Entscheidung welcher Kinderwagen es werden soll, helfen wir gerne. In vielen Tests haben wir 2016 Kinderwägen verglichen. Deren Vorteile, aber auch die Nachteile der verschiedenen Modelle gegeneinander abgewogen und in Berichten zusammengefasst. So können Sie das für Ihre Ansprüche beste Modell individuell auswählen.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Kombikinderwagen – Wann ist ein Kinderwagen ein Kombikinderwagen?

Babys wachsen sehr schnell. Mit zunehmendem Alter des Kindes ändern sich die Anforderungen an den Kinderwagen. Hier ist es für Eltern sehr hilfreich, wenn nicht für jede Entwicklungsphase ein eigenes Gefährt angeschafft werden muss. Der Kombikinderwagen wächst mit den Bedürfnissen des Babys mit. Am Anfang wird das Baby liegend im Wagen gefahren. Wenn das Baby etwas älter ist, kann es halb aufrecht oder aufrecht gefahren werden.

Für den Wechsel von der liegenden in die aufrechte Position müssen Sie nur den Aufsatz wechseln. Wenige Handgriffe machen aus dem Kinderwagen einen Sportwagen. Das benötigte Zubehör ist bereits im Kaufset enthalten. Nichts muss extra angeschafft werden. Auch bei schlechtem Wetter können Sie gut mit dem Kombikinderwagen unterwegs sein. Ein Verdeck oder Dach gehört zum Zubehör des Wagens und ist im Standardlieferumfang enthalten.

Gut in der Handhabung

Ausstattung des KombikinderwagenAußerdem ist das Handling 2016 des Kombikinderwagens ebenso gut für die Stadt wie für die Ausfahrt über Land geeignet. Für unebenen Untergrund empfiehlt es sich, auf Luftreifen bei der Anschaffung zu achten. Sollten Sie also sehr viel im Wald oder unebenes Gelände fahren, z.B. in der Stadt über Kopfsteinpflaster, dann lohnt es sich auf jeden Fall, in Luftbereifung zu investieren. Um eine gute Steuerbarkeit zu erreichen, sind die Vorderräder einzeln lenkbar. Das macht den Kinderwagen ganz leicht, ohne viel Kraftaufwand oder Druck, und flexibel lenkbar. Ein kleiner Wendekreis unterstützt außerdem das Rangieren unterwegs.

Besonders wendig sind die 3rad Kinderwagen, oft auch Jogger genannt. Die Hinterachse ist verstärkt, um viele Wendemanöver souverän ausgleichen und aushalten zu können. Um Kleinkindern das Ausfahren angenehm zu machen, sind Fußstützen angebracht. Mit der aufrechten Sitzposition sitzt Ihr Kind angenehm und hat Freude bei der Ausfahrt.

Der Kombikinderwagen ist nicht motorisiert, lässt sich jedoch ohne großen Kraftaufwand schieben. Ein höhenverstellbarer Schieber erleichtert auch kleineren oder größeren Personen das Schieben des Babys. Die angebrachten Griffe lassen flexible Haltepositionen beim Schieben zu. Die aktuellen Modelle der Kombikinderwägen kommen auch mit einem Gewicht im unteren zweistelligen Bereich aus. Der Rahmen oder das Gestell bleiben, es wird nur der Aufsatz getauscht.

Die Babywanne ist ein sinnvolles Zubehör

Kombikinderwagen mit BabyschaleDamit der Kombikinderwagen auch ein guter Begleiter von Anfang an ist, gibt es für Neugeborene die Babywanne. Später ist dann der Buggyaufsatz hilfreich. So kann das Baby auch bei kurzen Touren bedarfsgerecht mitgenommen werden. Wenn es wach ist, kann es in leicht aufrechter Position das Geschehen um sich mitverfolgen.

Sobald es müde geworden ist, kann die Lehne wieder problemlos umgeklappt werden und das Kind ein Schläfchen halten. Außerdem kann auch der Transport im Auto mit dem Kombikinderwagen abgedeckt werden: Die Babyschale gehört auch zum Set des Kombikinderwagens. Ebenfalls dient die Babyschale als Babywippe, wenn zum Beispiel beim Arztbesuch das Baby vom Auto in die Praxis und nach der Untersuchung wieder zurück zum Auto gebracht wird. Es ist keine weitere Tragetasche oder ähnliches nötig.
So haben Sie mit dem Kombi ein gutes Startset und alles passt vom Stil und der Farbe her zusammen.

Für wen ist ein Kombikinderwagen geeignet?

Grundsätzlich für alle Eltern, die ein Baby erwarten, kommt ein Kombikinderwagen in Frage. Stellen Sie sich vor, dass Sie zum Essen aus gehen. Dann wollen Sie  Ihr Baby natürlich dabei haben. Unterwegs kann das Baby in der Autoschale gefahren werden. Sobald Sie beim Restaurant ankommen, wird das Gestell aus dem Kofferraum geholt. Je nach Alter und Platz nehmen Sie die Babywanne oder den Buggyaufsatz dazu. Dann können Sie gemütlich essen. Das Baby kann auf dem Arm gehalten werden. Und wenn das Essen kommt oder das Kind müde wird, kann es sich im Wagen zurücklegen und ausruhen oder sogar ein Schläfchen halten.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

BuggyaufsatzWenn Sie unterwegs Flexibilität schätzen, dann werden Sie mit dem Kombikinderwagen einen guten Begleiter haben. Ob beim Bummel in der Stadt mit der Freundin, beim Einkaufen oder beim Arztbesuch, so haben Sie Ihr Kind immer dabei. Ihr Kind kann von Ihnen im Wagen geschoben werden oder wenn es selbst laufen kann und möchte, kann es nebenher laufen und sobald es müde ist, wieder im Kinderwagen mitgefahren werden.

Ein weiterer Vorteil liegt im kleinen Faltmaß. Die aktuellen Modelle der Kombikinderwägen passen in geklapptem Zustand gut in gängige Kofferräume. Mittlerweile können Sie mit der Familie auch einen Ausflug machen und neben dem Kombikinderwagen auch Tagesgepäck mitnehmen. Durch die Luftbereifung sind auch Ausfahrten in unebenes Gelände für Kind und Eltern ein Vergnügen.
Kurz zusammengefasst: Ein geringes Gewicht und ein kleines Faltmaß sind ideale Attribute des Kombikinderwagens für mobile und aktive Familien.

Ab wann ist ein Kombikinderwagen geeignet?

Bereits von Geburt an lässt sich der Kombikinderwagen nutzen. Bereits vom ersten Lebenstag an können Sie Ihr Kind im Kombi fahren. Bis es 15 Kilogramm schwer ist, sind Sie mit einem Kombikinderwagen gut ausgerüstet. Anfangs liegt das Baby bequem und gut aufgehoben in der Babywanne. Wenn das Baby einige Monate alt ist, kann der Kombikinderwagen mühelos in einen Sportwagen umgebaut werden.

Nur wenige Handgriffe machen aus dem Kinderwagen einen sportlichen, fahrbaren Untersatz. Manche Modelle haben statt der Babywanne eine Babyschale. Diese kommt bis etwa sechs Monate zum Einsatz. Der Sportwagen kann danach bis etwa zum Alter von drei oder vier Jahren gefahren werden.

Eine verstellbare Lehne macht den Sportwagen für die Kinder lange Zeit zu einer sinnvollen Anschaffung. Auch aus Kostengründen ist der Kauf eines Kombikinderwagens eine gute Überlegung. Sie zahlen einmal den Setpreis für den Kombi mit Wagen, Babywanne, Babyschale und Sportsitz. Doch dafür müssen Sie in den Jahren darauf nichts weiter für den Transport Ihres Kindes kaufen.

Die Vorteile eines guten Kombikinderwagens

Bergsteiger Capri Kombikinderwagen TestAufgrund der vielfältigen Varianten im Design und verschiedenen Funktionen, kommt es zu aller erst auf Ihre Anforderungen an den Wagen an.
Der Kombikinderwagen unterstützt Sie bei der Mobilität mit Ihrem Kind. Egal ob Sie unterwegs in die Ferien sind, eine Reise antreten, einfach nur zum Einkaufen oder zum Arzt fahren, der Kombikinderwagen bietet alles, was Sie unterwegs zum Transport Ihres Kindes brauchen. Und wenn Ihr Fahrzeug über einen entsprechenden Kofferraum verfügt, dann spricht nichts gegen einen Kombikinderwagen.

Einfach zusammenfalten

Es gibt einige Merkmale, an denen ein guter Kombikinderwagen zu erkennen ist. Auf jeden Fall hat ein guter Kombi ein kleines Faltmass. Zudem wiegt er nur so viel, dass er auch ohne Probleme von jeder Person umher gehoben werden kann. Des Weiteren macht der Kombikinderwagen den Alltag einfacher. Mühelos kann er umgebaut werden. Damit ist er sehr flexibel. Natürlich ist es auch wichtig, dass das gewählte Modell wendig und gut lenkbar ist.

Auch beim Design sollte der Kombi Ihren Vorstellungen entsprechen. Wichtig ist, dass das Design Sie anspricht, da Sie den Kombi täglich nutzen werden. Aktive Eltern werden auf Luftbereifung zu achten. Denn die sind gern mit dem Baby in Wald und Flur unterwegs oder wohnen in einem Ort mit viel Kopfsteinpflaster. Für einige Modelle gibt es diese Lufträder auch zum Nachkaufen. Sparen Sie nicht ein paar Euro zu Lasten des Komforts. Jeder Euro ist hier gut investiert.

Höchste Sicherheit für Ihr Baby

Kombikinderwagen 3 in 1 TestBei allen Modellen ist es wichtig, dass Sie auf die Sicherheit und Qualität achten. Eine Aussage darüber geben Prüfsiegel. Die Prüfzeichen GS (geprüfte Sicherheit) und TÜV (Technischer Überwachungsverein) stehen für eine Prüfung auf Material und Funktion.

Wenn ein Kinderwagen den Test durchlaufen und bestanden hat, darf dieser Kinderwagen das Prüfsiegel tragen. Die Stiftung Warentest unterzieht Kinderwagen immer mal wieder einem Test. Allerdings sind diese Testberichte nicht jederzeit aktuell.

Sicherheit für Ihr Kind

Ebenso für die Sicherheit Ihres Babys unterwegs ist ein zuverlässiges Rückhaltesystem. Empfehlenswert ist aus unserer Sicht der Fünf-Punkt- oder Hosenträgergurt. Der Gurt darf nicht einschneiden oder zu locker sitzen. Somit kann er seine Schutzfunktion ausüben. Am besten ist ein verstellbares Gurtsystem, da Ihr Kind ja auch wächst und der Gurt dann mitwachsen können sollte.

Genauso wichtig für die Sicherheit sind die Bremsen des Kinderwagens. Und auch für die Sicherheit unterwegs sind feststellbare Räder. Damit rollt der Wagen auf abschüssigem Grund nicht weg. Ebenso ist auf unebenem Grund das Schieben leichter möglich. Es lohnt sich auch, auf genügend Stauraum zu achten. Unterwegs mit Kind gibt es immer eine Tasche zu verstauen. Oder ein Getränk, Obst und Gebäck sind mitzunehmen, nicht zu vergessen die Wickeltasche.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Woran können Sie sich beim Kauf orientieren?

Coral KombikinderwagenSie können sich am Namen des Herstellers von Kinderwägen orientieren und ein Markenprodukt auswählen. Eine gute Konzeption und ausgereifte Entwicklung zeichnen die Markenprodukte aus. Ebenso wird bei der Auswahl von Materialien und verbauten Komponenten bei Markenherstellern mehr Wert gelegt. Sicher gibt es preisgünstige Kinderwagen Modelle. Leider hat dieser vermeintlich günstige Preis den Nachteil, dass der gekaufte Wagen nicht so lange mitwächst. Damit geht der vorherige Preisvorteil verloren, da wieder früher ein größeres Modell gekauft werden muss.

Natürlich punkten diverse Hersteller mit dem Zubehör. Vergleichen lohnt hier besonders. Welches Modell mit welcher Ausstattung für Ihre Anforderungen besonders geeignet ist, hängt auch vom mitgelieferten Zubehör ab. Neben der Standardausstattung mit Fahrgestell, Babywanne, Babyschale und Buggy-Aufsatz gibt es gerade für Eltern, die viel an der frischen Luft verbringen wollen, das passende Moskitonetz. Auch nützlich ist die passgenaue Regenhaube, damit kein Unwetter Ihr Kind erkälten lässt, weil es nass geworden ist. Auch für die Bezüge des Wagens ist es besser, wenn sie nicht unnötig einem Regenschauer ausgesetzt werden. Um beim Zubehör nicht drauf zu zahlen, ist es gut, wenn diese Extras gleich beim Kauf inbegriffen sind.

Kann ein Baby bereits ab Geburt mit dem Kombikinderwagen gefahren werden?

Damit der Kinderwagen auch auf unebenem Grund von Anfang an für Babys ein angenehmes Fahrgefühl vermittelt, sollte auf die Luftbereifung geachtet werden. Zusammen mit feststellbaren Rädern kann Ihr Kind auch auf holprigen Wegen gut gefedert gefahren werden. Auch gegen einen täglichen Einsatz und regelmäßigen Gebrauch spricht nichts, wenn der Kombi altersgerecht gefahren wird. Achten Sie auf die Ergonomie Ihres Kindes und stellen den Kinderwagen entsprechend ein.

Von welchen Herstellern werden Kombikinderwägen angeboten?

Auf den ersten Blick finden Sie viele Hersteller von Kombikinderwägen. Wir haben einige bekannte Hersteller herausgegriffen und dazu ein paar Anmerkungen zusammen geschrieben. Neben ABC Design und Bergsteiger bieten auch Knorr, LCP Kids, Maxi Cosi und Quinny Kombikinderwagen an. Die Modelle von ABC Design sind praktisch orientiert, der Hersteller ist spezialisiert auf Babyausstattung, Babywippen und Kinderbedarf. Quinny ist ein erfahrener Anbieter von Kinderwägen, der immer wieder durch Innovationen auffällt. Bergsteiger hat sich erst in der letzten Zeit einen guten Namen mit Qualität und Zuverlässigkeit erarbeitet hat. Maxi Cosi bringt viel Erfahrung mit Kinderautositzen bzw. Babyschalen fürs Auto ein.

Gibt es neue Features bei Kombikinderwägen?

Q7 KombikinderwagenNatürlich schreitet auch die Entwicklung bei Kombikinderwägen voran und es gibt immer mal wieder etwas Neues bei den Modellen zu entdecken. Zurzeit werden immer wieder neue Modelle mit Federung vorgestellt. Diese Federung erhöht den Komfort bei Fahrten über unebenes Gelände. Die Schiebegriffe werden ergonomischer ausgeformt und erleichtern das Schieben auch bei längeren Ausfahrten. Auch immer kleinere Faltmaße scheinen zuerst vorteilhaft. Jedoch geht dies oft zu Lasten des Platzes für das Kind. Außerdem wird dann auch immer wieder an der Polsterung gespart, was auch weniger Komfort fürs Baby bedeutet. Auch beim Gewicht gibt es immer wieder Überraschungen, wie leicht doch ein Kombikinderwagen sein kann. Wir haben Artikel mit den neuen Features bereits in den Test 2016 aufgenommen.

Welche Vorteile kann der Kauf eines Kombikinderwagens im Internet haben?

Der Kinderwagenkauf im Internet hat einen guten Ruf. Im Internet shoppen Sie bequem vom Sofa oder vom Tisch aus. Wo Ihr Laptop oder Tablet einen Zugang zum Internet bietet, da können Sie sich auch über Kombikinderwägen informieren und dann den passenden für sich kaufen.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Bequem von zu Hause aus

Im hochschwangeren Zustand kauft es sich ebenso ungemütlich ein, wie wenn Ihr Nachwuchs bereits da ist. Mit Baby auswählen und vielleicht durch mehrere Geschäfte ziehen, ist für alle anstrengend. Und nach einigen Stunden müssen Sie vielleicht trotzdem ohne neuen Wagen wieder die Heimfahrt antreten. Im Internet können Sie bequem mehrere Angebote miteinander vergleichen, ohne auf Ladenöffnungszeiten achten zu müssen. Sie können in Ruhe Angebote, Zubehör und Lieferbedingungen vergleichen.

Bei Käufen in Online-Shops gibt es die gleiche Garantie auf alle Käufe wie im stationären Handel. Selbst die Rückgabe ist ohne weiteres möglich. Zusätzlich gibt es beim Kauf im Internet ein Rückgaberecht. Ohne Angabe von Gründen können Sie etwas zurückschicken, wenn es dann doch nicht gefällt. Im stationären Handel kann es sein, dass es nur einen Gutschein als Ersatz gibt. Oder Sie müssen auf ein teureres Modell ausweichen.

Online gibt es die besten Angebote

Kombikinderwagen von AdorÜberhaupt ist die Auswahl online unvergleichlich höher. Natürlich kann nicht jedes Ladengeschäft alle Modelle und Varianten vorhalten. Eine kleine Anzahl an Modellen wird ausgestellt und ist zum Ausprobieren vor Ort. Nun können Sie aus dem Angebot einen aussuchen. Nur leider wissen Sie nicht, ob nicht ein Modell noch etwas besser passen würde, ob Ihnen nicht eine Farbkombination noch besser gefallen hätte. Ein Verkäufer kann Ihnen zwar beratend zur Seite stehen, aber eine größere Auswahl gibt es trotzdem nicht. Natürlich haben die vorrätigen Modelle die besten Vorzüge und die optimale Ausstattung – so wie der Verkäufer es einschätzt. Eine weitaus größere Auswahl und die Möglichkeit mehrere Hersteller miteinander zu vergleichen, bietet sich im Internet.

Die größere Vielfalt finden Sie im Internet

Viele Ladengeschäfte können gar nicht mehrere Modelle mehrerer Hersteller vorrätig haben und schon gar nicht ausstellen. Auch lassen sich im Internet Erfahrungsberichte anderer Eltern bezüglich der Kombikinderwägen in Ruhe durchgehen. Die besten Erfahrungen von anderen Eltern und auch die Kritik ist eine wertvolle Info. In Bewertungen von anderen Eltern finden sich Hinweise, für die eigenen Bedürfnisse den richtigen Wagen zu finden. Auch Seiten mit Testberichten können in Ruhe und sorgsam durchgegangen werden und auf die eigene Anwendbarkeit überprüft werden.

Kinderwagen FußsackAuch bei den Kosten für den Kombikinderwagen kann der Kauf im Internet punkten. Weder gibt es Abstriche bei der Qualität noch bei der Sicherheit. Alle angebotenen Modelle sind selbstverständlich wie die im stationären Handel geprüft und mit Sicherheitszertifikaten ausgestattet.

Ladengeschäfte haben meist höhere laufende Kosten. Da Ladengeschäfte immer auch Personal und Lagerplatz vorhalten müssen, sind die Posten Lohnkosten und Miete höher als bei Online-Läden. Ein weiterer Vorteil für die Online-Händler: sie können auf direktem Weg vom Hersteller beziehen. Und dann nach kurzer Zeit weiterverkaufen an den Verbraucher. So fallen nicht so hohe Lagerkosten an. Auch diese geringeren Kosten können zu einer Ersparnis gegenüber dem empfohlenen VK-Preis beitragen. Und wenn der Online-Händler dies dann weitergibt an den Kunden, dann ist sein Angebot eben beim gleichen Modell günstiger.

Wie schauen andere Lösungen als der Kombikinderwagen aus?

Sobald Ihr Kind auf der Welt ist, möchte es mitgenommen werden und unterwegs dabei sein. Am Anfang ist immer der Kinderwagen die ideale Lösung. Das Kind ist gut aufgehoben, warm und geschützt in der Babywanne des Kinderwagens. Selbst bei schlechtem Wetter können Sie rausgehen, da frische Luft bereits für kleine Kinder ganz wichtig ist. Keine wirkliche Alternative zum Kinderwagen ist das Herumtragen des Kindes.

Nur welches Transportmittel kommt nach dem Kinderwagen?

Sie können auf einen Buggy umsteigen. Der Kinderwagen ist oft noch in Topzustand und kann nun weiter verkauft oder verschenkt oder gespendet werden. Dem Kauf des Buggys geht wieder das Vergleichen und Einholen von Angeboten voraus.

Oder Sie schieben Ihr Kind auf einem Spielzeugauto, wie Bobbycar, oder Dreirad mittels der Schiebestange. Allerdings haben Sie dann keine Möglichkeit, die Wickeltasche oder Einkäufe im Wagen zu transportieren. Dafür bräuchten Sie dann einen Rucksack. Allerdings hat auch diese Variante den Nachteil, dass die Kinder irgendwann ermüden und dann auch nicht mehr auf dem Gefährt sitzen wollen. Beim Buggy kann die Lehne umgeklappt werden und die Kinder sich ausruhen.

Insgesamt empfehlen wir den Kauf eines Kombikinderwagens. Sie kaufen ein solides und schickes Transportmittel mit dem Kombikinderwagen und müssen sich für einige Jahre nicht mehr wegen einer Neuanschaffung Gedanken machen. Sie können diese gesparte Zeit besser für sich und Ihr Kind nutzen.

Wie sehen unsere Kriterien im Test 2016 aus?

Die verschiedenen Kombikinderwägen in unserem Test 2016 wurden auf folgende Kriterien hin geprüft und mit gleichwertigen Modellen im Testbericht verglichen.
Bergsteiger Capri Kombikinderwagen TestDie Sicherheit des Kombikinderwagens erachten wir beim Test als besonders wichtig. Sie haben nichts gespart, wenn der Kinderwagen die Kinder unterwegs nur unzureichend schützen kann. Vor allem das Bremssystem muss leicht zu bedienen sein und jederzeit funktionieren. Auch der Gurt muss gut am Körper des Kindes anliegen. Er darf weder zu locker sitzen noch Kinder einschnüren. Im Test 2016 schauen wir darauf, dass sich der Gurt auch problemlos anpassen lässt ohne lange Fummelei. Das könnte dazu führen, dass dann mal schnell nicht angegurtet losgefahren wird.

Leichte Handhabung ist Gold Wert

Ebenso hat uns im Test das Handling interessiert. Wie komfortabel ist das Aufklappen des Wagens und wie bequem kann er nach der Fahrt wieder zusammengefaltet werden. Kommt es dabei zu Situationen, in denen Sie sich einen Finger oder Daumen einklemmen könnten? Muss mit sehr viel Kraftaufwand gezogen und gezerrt werden? Bereits der Aufbau des Kombis sollte flott und ohne Probleme möglich sein. Ebenso wie der Umbau, wenn ein anderer Aufsatz benötigt wird.

Lässt sich Zubehör einfach anbringen und wieder abnehmen? Das Regenverdeck zum Beispiel muss schnell übergezogen sein, es muss den kompletten Wagen abdecken und nach dem Schauer auch wieder flott weggenommen werden können. Grundsätzlich die Frage nach dem Zubehör: Was bietet der Hersteller im Set mit an? Was ist im Preis bereits inbegriffen? Aus einem günstigen Grundpreis wird schnell eine teure Ausgabe, wenn für Extras auch extra bezahlt werden muss. Gerade für Kombikinderwägen ist es wichtig, dass etwas nachgekauft werden kann.

Lange Lebensdauer

Wenn der Wagen drei Jahre im Einsatz ist, kann immer mal etwas beschädigt werden oder verloren gehen. Wie viel Service bietet der Hersteller für den Käufer? Können Sie sich bei einem Schaden an eine Reparaturstelle oder einen Kundendienst wenden? Wie verhält sich der Hersteller des Artikels im Garantiefall? Und werden gesetzliche Vorgaben für die Garantie erfüllt?

Bei einer Bestellung im Internet ist natürlich auch zu bedenken, wie der Versand abgewickelt wird. Muss für Lieferung und Versand extra bezahlt werden? Wie sorgfältig und sicher sind die Artikel verpackt? Wie schnell kommt der Artikel zu Ihnen ins Haus? Und wenn er dann vor Ort ist, welche Möglichkeiten gibt es, den Wagen auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzustellen. Die Lehne, der Gurt müssen den Kindern angepasst werden. Die Höhe der Schiebergriffe muss zur Größe der Eltern oder Großeltern passen und individuell einstellbar sein. Für eine Vergleichbarkeit der Kriterien im Test unter den Wägen ist es wichtig, dass zu jedem Artikel auch ausreichend Daten verfügbar sind. Wie umfangreich informieren die Hersteller zu Ihren Produkten?

Fazit des Kombikinderwagen Test

Und am Ende möchten Sie als Käufer natürlich wissen, wie das Preis-Leistungs-Verhältnis aussieht. Um sich unter den vielen Modellen mit unterschiedlichen Farben, Formen und Funktionen den besten Kombikinderwagen auswählen zu können, haben wir auf den Testseiten die Testberichte zu den einzelnen Kombikinderwägen veröffentlicht. Der Test 2016 zu den Kombikinderwägen bietet eine Übersicht und erleichtert die Auswahl und die Kaufentscheidung. Mit den Informationen zu unserem Testsieger und allen anderen Kinderwagen können Sie Ihren eigenen Testsieger küren. Wir wünschen viel Freude beim Vergleichen und Auswählen.

*Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

zurück zum Kinderwagen Test