Welchen Kinderwagen soll ich kaufen

Welchen Kinderwagen soll ich kaufen?

Wenn Sie einen Kinderwagen kaufen wollen und sich unter den verschiedensten Modellen umsehen, werden Sie schnell feststellen, dass es eine verwirrend große Anzahl von unterschiedlichsten Kinderwagen zu kaufen gibt. Kombi-Kinderwagen, Sportwagen, Buggys…. Ebenso unterschiedlich sind die Preise.

*Zur Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Welchen Wagen sollte man also kaufen?

Vor einem Kauf sollten Sie überlegen:

Welchen Kinderwagen soll ich kaufen– Wie viel Geld wollen Sie für den Kinderwagen ausgeben?

– Sind Sie mit Ihrem Baby des Öfteren auf Reisen?

– Wollen Sie neben einem Kinderwagen auch gleich einen Kindersitz fürs Auto mit erwerben?

– Ist der Wagen für ein Neugeborenes gedacht oder ist Ihr Kind schon ein wenig größer?

– Sind Sie sportliche Eltern, die Ihren Nachwuchs auch gern einmal zum Joggen mitnehmen wollen?

– Werden Sie mit Ihrem Kind überwiegend in einer größeren Stadt unterwegs sein oder leben Sie auf dem Land und werden mit dem Wagen auch auf Feldwegen und auf unebenem Gelände fahren?

– Ist mit diesem Kind die Familienplanung abgeschlossen oder wollen Sie Ihre Familie noch um weitere Kinder vergrößern?

Kinderwagen für das NeugeboreneWollen Sie einen Kinderwagen für das Neugeborene erwerben und später, wenn dieses Kind sitzen kann, einen Buggy hinzu kaufen?

– Oder soll dieser Wagen so konzipiert sein, dass er sowohl den Säugling als auch später das Kleinkind transportieren kann?

– Benötigen Sie evtl. einen Wagen, der neben dem Baby auch ein weiteres Kleinkind aufnehmen kann?

– Erwarten Sie unter Umständen sogar Zwillinge?

Mit den Antworten auf diese Fragen ausgerüstet, können Sie nun gezielter zum Kinderwagen–Kauf aufbrechen.

Der Preis

Der Preis variiert je nach Modell, nach Ausstattung, Markenware und Verarbeitung. So gibt es Kinderwagen, Buggys und Sportwagen, die etwas über fünfzig Euro kosten. Je nach Anspruch und Ausstattung kann der Preis eines Kombiwagens aber auch über eintausend Euro betragen. Die meisten Kinderwagen, ohne ein bestimmtes Modell zu berücksichtigen, liegen in einer Preisspanne zwischen 160.- und 800.- Euro.
In jungen Familien ist meist das Haushaltsbudget nicht allzu groß. Sie sollten daher die Preise im örtlichen Handel, aber auch in den verschiedenen Onlineshops vergleichen.

Reisekinderwagen

Wenn Sie mit Ihrem Baby recht oft auf Reisen sind, so sollte der Kinderwagen entsprechend ausgerüstet sein. Er sollte leicht und wendig sein sowie eine gute Ausstattung haben. Der Auf- und Abbau des Wagens muss in kurzer Zeit möglich sein.

Hauck 132548 RomaUnsere Empfehlung unter den Reisebuggys ist der Hauck 132548 Roma. Die Nutzer des Wagens beurteilen ihn vor allem wegen der guten Ausstattung: Er ist ein flexibler Wagen, den man als Liegebuggy, als Reisebuggy und Shopper in einem benutzen kann. Die Vorderräder sind schwenkbar, aber auch feststellbar.

Der Buggy besitzt eine verstellbare Fußstütze und einen großen Einkaufskorb. Auch die Rückenlehne lässt sich laut Kundenmeinungen gut und einfach in verschiedene Sitz– oder Liegepositionen verstellen. Der Wagen hat einen 5 Punkte Gurt und eine sichere Feststellbremse an den Hinterrädern. Der Reisebuggy ist laut Hersteller sehr schnell zusammengefaltet. Er hat nach unserer Einschätzung ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und kostet je nach Anbieter um die siebzig Euro.

*Zur Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Ein Kinderwagen mit Babyschale

Ein Kombi-Kinderwagen, welcher einen Autokindersitz gleich mitbringt und mit vielen anderen Funktionen ausgerüstet ist, ist der Hello Kitty Grillo Set Liegebuggy und Babyschale. Für Eltern, die von der Körpergröße her etwas größer sind, ist dieser Wagen schwenkräder kinderwagenbesonders angenehm, da der Lenker siebenfach in der Höhe zu verstellen ist. Die schwenkbaren Räder sind feststellbar. Der Wagen ist gefedert und besitzt eine sichere Feststellbremse an den Hinterrädern.

Das Baby wird sich in diesem weichen, gepolsterten Wagen, der mit Knopfdruck in die richtige Liegeposition gebracht werden kann, sehr wohl fühlen. Der Wagen besitzt ein Sonnen- und Regenverdeck mit Sichtscheibe. Dieser schicke Kombi-Kinderwagen verfügt über einen Faltmechanismus, mit dem der Wagen blitzschnell und klein zusammengefaltet werden kann.

Die Babyschale hat einen gepolsterten 5 Punkte Gurt und eine voluminöse Doppelpolsterung. Mit dem Kauf dieses Kombi–Kinderwagens für knapp 300 Euro besitzen Sie unserer Meinung nach einen Wagen, der den Bedürfnissen von Eltern und Kind gerecht wird. Sie können diesen Kinderwagen für Säuglinge und Kleinkinder nutzen. Die Babyschale und den Reisebuggy bekommen Sie inklusive.

Der Kinderwagen für sportliche Eltern

Wenn Sie gerne joggen und Ihren kleinen Liebling gern dabei haben, lohnt sich der Kauf eines Joggster lite twist. Der Hersteller nennt seine Vorzüge: er ist wendig, schnell zusammen faltbar, die gefederte Hinterachse. Er besitzt einen sehr leichten Rahmen mit Carbon Anteilen, der Lenker ist – wieder wunderbar für große Eltern – höhenverstellbar.

Die Rückenlehne ist stufenlos einstellbar, so dass das Baby auch gut liegen kann. Der Wagen hat ergonomische Sitze, einen Bauchbügel und einen 5 Punkte Gurt und verfügt über ein extra großes Verdeck. Vom Preis her liegt er bei knapp 400 Euro.

*Zur Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

Der Geschwister – Wagen

Geschwister-WagenWenn Sie nach dem ersten Baby noch ein weiteres einplanen, empfehlen wir, einen Geschwister-Wagen zu kaufen. Sein wichtigster Vorzug ist, dass man ihn als Einzelkind Wagen nutzen kann, aber auch mit wenigen Handgriffen in einen Geschwister Wagen verwandeln kann. Der Wagen ist ein Mehrzweckbuggy, der mit der Familie „mitwächst“.

Man kann damit ein Baby, Kinder verschiedenen Alters oder auch Zwillinge transportieren. Der Korb für den Säugling kann ausgehängt werden. Ebenso kann er gegen einen größeren Korb ausgetauscht werden. Ein weiterer Sitz für größere Kinder kann angebracht werden. Eine Wickeltasche, eine Regenhaube und eine Tragetasche sind inklusive. Für vierhundert Euro erwerben Sie mit dem Kauf einen Kinderwagen, mit dem Sie mehrere Kinder sicher fahren können.

Der Kinderwagen für holprige Strecken

Für Eltern, die gern im Wald unterwegs sind oder auf dem Land leben, wo es schon mal über holprige Feldwege geht, ist der Stokke Trailz wie wir finden hervorragend geeignet. Von der Geburt bis zu einem Gewicht von 9 kg ist Ihr Kind in diesem stilvollen Kinderwagen sehr gut aufgehoben. Später kann der Wagen in einen bequemen Kindersitz umgebaut werden, so dass Sie einen Buggy fahren.

Auch dieser Wagen kann als Reisebuggy genutzt werden. Zusätzlich kann er als Babyschale und das Zubehör als Schlafsack verwendet werden. Das Gestell ist aus hochwertigem Aluminium. Er hat große, luftgefüllte Gummireifen, mit denen sich der Wagen mühelos lenken lässt. Des Weiteren ist eine große, Wasser abweisende Einkaufsablage auf dem Radgestänge angebracht. Der für uns optisch sehr ansprechende Wagen lässt sich laut Käufern mit wenigen Handgriffen klein zusammenklappen und im Kofferraum eines Autos verstauen.

Sie können etliche Zusatzteile erwerben. Zum Beispiel ein kuscheliges Schaffell oder einen Kindersitz für ein zweites Kind. Der Kinderwagen für 969.- Euro kann für Kinder bis 3 Jahre oder einem Gewicht von 15 kg verwendet werden.

Sportwagen für größere Kinder

zusammenklappbarer KinderwagenEin schnell zusammenklappbarer Kinderwagen für größere Kleinkinder ist der „Knorr Baby Buggy“. Der Wagen wiegt laut Hersteller gerade mal 8,5 kg und ist durch seine geringe zusammengefaltete Größe sehr leicht verstaubar.

Wir haben recherchiert: Er hat feststellbare Schwenkräder, einen 5 Punkt Sicherheitsgurt und ein abnehmbares Verdeck. Unter dem Sitz befindet sich ein Einkaufskorb. Das Gestell des Wagens ist aus Stahl. Für den Preis von rund 70.- Euro können Sie hier nichts verkehrt machen, wenn Sie einen Sportwagen für größere Kleinkinder kaufen wollen.

*Zur Empfehlung 2017: My Junior 3-in-1*

zurück zu unseren Empfehlungen